Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Leitbild

„Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entfacht werden will.“ 

(Francoise Rabelais)

Für das Leben in der Gemeinschaft sind uns folgende Werte und Normen wichtig: – Verantwortung für sich und sein Tun übernehmen – Wertschätzung untereinander – Respektvoller Umgang – Hilfsbereitschaft – Selbständigkeit – Rücksichtnahme – Konfliktfähigkeit – Traditionen leben und kennenlernen Deshalb respektieren und tolerieren wir alle Familien in ihrer Einzigartigkeit. Die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns ein besonderes Anliegen. Die Kita ist ein Treffpunkt, in der die Eltern die Möglichkeit haben Kontakte zu knüpfen, Informationen zu beziehen, sich auszutauschen und sich wohlzufühlen. Bei uns erleben die Familien ein Miteinander verschiedenster Kulturen. Dies geschieht im gesamten Alltag, sowie bei Festen und Feiern innerhalb und außerhalb der Einrichtung.

Bereits im 16. Jahrhundert wurde dieser Leitspruch von dem französischen Arzt, Schriftsteller und Franziskanermönch Francoise Rabelais geprägt.

Jedes Kind ist einzigartig und liebenswert. Die individuelle Entwicklung des Kindes mit seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten steht dabei für uns im Vordergrund. Wir orientieren uns hier an den Stärken und Ressourcen der Kinder. Beziehungen sind die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. Daher nutzen wir das individuelle Bezugssystem, um den Start für das Kind in der Kita zu erleichtern.

Die Räume bieten unterschiedliche Möglichkeiten für Aktivität und Rückzug. Durch die aktive Mitbestimmung der Kinder in der Gestaltung der Umgebung und des Alltags, greifen wir die Lernbereitschaft des Kindes auf. Gezielt ausgewählte Materialien sollen die Kinder zum selbsttätigen Handeln und Experimentieren anregen. Kinder wissen sehr genau, wie sie ihre Spielzeit erleben und gestalten möchten. Im Alltag, sowie in Angeboten und Projekten, ist es uns wichtig, Kinder zu eigenen Handlungen und Entscheidungen zu ermutigen, und Lernprozesse anzuregen. Einmal von einer Idee, einem Interesse „entfacht“, sind Kinder in ihrem Forscherdrang und Lernwillen nicht zu bremsen.

Wir, die pädagogischen Fachkräfte, stehen dem Kind in seinem Selbstbildungsprozess als Lernbegleiter zur Seite. In unserem Haus begrüßen wir Eltern und Kinder in einer offenen, freundlichen Atmosphäre. Wir pflegen einen höflichen Umgang miteinander.

Für das Leben in der Gemeinschaft sind uns folgende Werte und Normen wichtig:

  • Verantwortung für sich und sein Tun übernehmen
  • Wertschätzung untereinander
  • Respektvoller Umgang
  • Hilfsbereitschaft
  • Selbständigkeit
  • Rücksichtnahme
  • Konfliktfähigkeit
  • Traditionen leben und kennenlernen

Deshalb respektieren und tolerieren wir alle Familien in ihrer Einzigartigkeit. Die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns ein besonderes Anliegen. Die Kita ist ein Treffpunkt, in der die Eltern die Möglichkeit haben Kontakte zu knüpfen, Informationen zu beziehen, sich auszutauschen und sich wohlzufühlen. Bei uns erleben die Familien ein Miteinander verschiedenster Kulturen. Dies geschieht im gesamten Alltag, sowie bei Festen und Feiern innerhalb und außerhalb der Einrichtung.