Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Funktionsbereiche …

Das Sonnenzimmer

In diesem Funktionsraum stehen die Schwerpunkte Kreativität und Konstruktion im Vordergrund. Die Kinder haben im Sonnenzimmer einen Raum, der ihnen vielfältige Erkundungsmöglichkeiten bietet. Sie können ihre natürliche Neugierde ausleben, Dinge ausprobieren und ihre eigenen Lösungswege finden.

Eine Auswahl an Alltags-, Recycling, und anderen Bastelmaterialien ermuntert die Kinder sich kreativ auszuprobieren.

 

In der Konstruktionsecke dieses Raumes regen verschiedene Baumaterialien aus Holz, Alltagsmaterial und weiteres Baumaterial zum erbauen von verschiedenen Konstrukten an.

Das Sternenzimmer

Schwerpunkt dieses Funktionsraumes ist der Rollenspielbereich. In diesem gut ausgestatteten Bereich finden die Kinder eine „Puppenwohnung“, in der sie den Familienalltag nachspielen und in verschiedene Rollen schlüpfen können. Außerdem stehen viele Kostüme zur Verkleidung zur Verfügung.

Der angrenzende Nebenraum dient als Rückzugsmöglichkeit, vor allem für die jüngeren Kinder unserer Einrichtung. Dies ist auch der Raum, in dem die Kinder, die das Bedürfnis haben, nach dem Mittagessen schlafen.

Ebenfalls im Raum befindet sich ein großer Bereich, in dem die Kinder ihr tägliches Frühstück, das Mittagessen und den Nachmittagsimbiss zu sich nehmen können.

„Wenn man genügend spielt, solange man klein ist, trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann!“

– Astrid Lindgren-

 

Die Bewegungsbaustelle

Erfahrungen zeigen uns, dass sich das natürliche Bedürfnis der Kinder nach Bewegung, nicht auf „ausgewählte“ Turnstunden beschränken lässt. Aus diesem Grund haben wir uns für eine Bewegungslandschaft entschieden.

Durch eine, in Absprache mit der zuständigen Erzieherin und den Kindern, vorbereitete Bewegungslandschaft, erhalten unsere Kinder täglich verschiedenste Anregungen, um ihre Motorik zu fördern. So können Kinder ihre eigenen Bewegungsmöglichkeiten selbst einschätzen und sich neuen Herausforderungen stellen.

Körperliche Bewegung ist Grundvoraussetzung für die kognitive Entwicklung!

 

Das Außengelände

Kinder lernen, indem sie sich mit allen Sinnen in ihrer Umwelt bewegen, sie betrachten, berühren, anfassen und spielend bearbeiten. Unser Außengelände bietet viele Möglichkeiten zu laufen, zu klettern, verschiedenste Untergründe zu erfahren und die natürlichen Gegebenheiten des Jahreskreislaufs mitzuerleben. An verschiedenen Hochbeeten arbeiten die Kinder aktiv mit, um die Entwicklung der Pflanzen mitzuerleben und zu gegebener Zeit verschiedene Arten von Obst und Gemüse zu ernten.